Bestellübersicht

Zurzeit befinden sich noch keine Produkte in Ihrem Warenkorb.

Fabian Cancellara Schweizer Sportler des Jahres

Swiss Sports Awards

winforce_cancellara_fabian_sports_awards
Fabian Cancellara ist an den Credits Suisse Sports Awards zum zweiten Mal nach 2008 zum Schweizer Sportler des Jahres gewählt worden. Eine Ehre, die er mit den früheren WINFORCE-Athleten Dario Cologna (2013) und Dominique Gisin (2014) teilt.

Der Ausgang bei den Männern spitzte sich auf ein Duell zwischen zwei Olympiasiegern von Rio de Janeiro zu. Der Goldmedaillengewinner im Moutainbike, Nino Schurter sowie Zeitfahr-Titelgewinner Fabian Cancellara setzten sich von der Konkurrenz ab. Knapper als bei den Frauen ging diese Wahl aus. Auf einen Stimmenanteil von 30,46 Prozent kam Cancellara gegenüber 25,01 von Schurter. "Eine grosse Ehre zum Schluss einer 16 Jahre dauernden Karriere", sagte der stolze und überglückliche Sieger. Der Saal zollte ihm mit Ovationen Respekt. Und die Erleichterung war dem Berner anzusehen, der die Anspannung so beschreibt: "Eine solche Entscheidung ist im Gegensatz zu einem Radrennen schwierig, weil du nichts selber beeinflussen kannst."

Glücklich zeigte sich Cancellara über die zweite Wahl nach 2008 und betonte: "Verdient gehabt hätten es bestimmt auch Nino und die andern." Für Schurter war es "nach einer grandiosen Saison das Pünktchen auf dem i". Platz 3 belegte US-Open- und Vorjahressieger Stan Wawrinka. Mountainbikerin Jolanda Neff, Marathon-Weltmeisterin und XCO-Europameisterin, ist erneut Schweizer Radsportlerin des Jahres.

Text: Jörg Greb
Bild: PHOTOPRESS / Manuel Lopez