Bestellübersicht

Zurzeit befinden sich noch keine Produkte in Ihrem Warenkorb.

"Ein Traum, der wahr geworden ist"

Vuelta a España

winforce_frank_mathias_vuelta
Der Exploit von Mathias Frank: Mit einem Soloerfolg hat der Schweizer Radprofi die 17. Etappe der Vuelta auf dem Alto Mas de la Costa für sich entschieden. Damit feiert er nach mehr als zwei Jahren ohne Sieg seinen ersten Triumph bei einer Grand Tour.

"Als ich die Ziellinie überquerte, sagte ich zu mir, dass dies ein Traum ist, der wahr geworden ist", erzählt Mathias Frank voller Emotionen. "Ich hatte bisher keine gute Saison und verpasste mit der Tour de Suisse und der Tour de France zwei meiner grossen Saisonziele. Nun kam ich zur Vuelta und wollte hier eine Etappe gewinnen. Das habe ich nun geschafft und es ist ein unglaubliches Gefühl." 

"Ich hätte nie gedacht, dass sich das Rennen im Finale so entwickeln würde. Als ich mich zusammen mit Dario Cataldo (Astana) 30 km vor dem Ziel vom Rest der Spitzengruppe absetzen konnte, glaubte ich ganz ehrlich nicht, dass es wirklich reichen würde. Und ich konnte es nicht glauben, bis ich es tatsächlich bis über die Ziellinie geschafft hatte", beschreibt der Etappensieger das Finale. "Ich habe gekämpft wie immer und ich hatte Angst, dass ich von der Verfolgergruppe wieder eingeholt werden würde. Doch dann war ich im Ziel und wusste, dass ich tatsächlich gewonnen hatte. Das war einfach nur magisch."

Marcel Wyss und Clément Chevrier waren ebenfalls mit Mathias Frank in der Spitzengruppe des Tages vertreten und unterstützen ihn so gut, sie konnten, bevor er zu seiner Siegesfahrt ansetzte. "Marcel und Clément waren in der Lage, die verschiedenen Angriffe aus der Spitze während der Etappe zu kontrollieren. Das war eine grosse Hilfe für Mathias", erklärt Eddy Seigneur. "Aufgrund der Tatsache, dass wir zu dritt in dieser Spitzengruppe vertreten waren, konnten wir davon profitieren und wurden am Ende mit dem Sieg belohnt. Es war brilliant."

IAM Cycling hat mit dem aktuellen Sieg den Rekordwert von 18 aus dem Jahr 2014 gebrochen. Der 19. Saisonsieg in diesem Jahr durch Mathias Frank war gleichzeitig der vierte Saisonsieg bei einer Grand Tour (nach Roger Kluge/Giro d'Italia, Jarlinson Pantano/Tour de France und Jonas van Genechten/7. Etappe der Vuelta a España).

Bild: BettiniPhoto