Bestellübersicht

Zurzeit befinden sich noch keine Produkte in Ihrem Warenkorb.

CITIUS-Premiere mit Schweizer Rekord

CITIUS Bern

winforce_wilson_citius
Der grosse Aufwand der Meeting-Organisatoren des Citius-Meetings in Bern ist mit einem Schweizer Rekord belohnt worden: Alex Wilson (LAS Old Boys Basel) durchmass die 200 m in 20,26 Sekunden. Mujinga Kambundji (STB) und Jason Joseph (LC Therwil) gelangen weitere Tagessiege.

Das Citius-Meeting, ins Leben gerufen von sechs jungen Organisatoren, von denen noch keiner das 30. Lebensjahr erreicht hat, erlebte im Berner Wankdorf eine stimmungsvolle und sportlich wertvolle Premiere. Allen voran Alex Wilson beschenkte das Meeting mit seinem Schweizer Rekord über 200 m reich. Am späten Nachmittag, als er die 100 m 10,38 Sekunden gelaufen war, hatte noch nicht viel auf diesen Exploit hingedeutet. Über die doppelte Distanz aber liess sich der Basler von den gut gefüllten Zuschauerrängen mitreissen und spurtete entfesselt zur neuen Bestmarke. Und dies bei 0,3 m/s Gegenwind. Wilsons eigener Schweizer Rekord hatte seit der SVM in diesem Jahr bei 20,29 Sekunden gestanden.

Dass Wilson, der auch die nationale Bestmarke über 100 m hält, „erst“ über die lange Sprintstrecke in Form ist, ist für ihn selbst keine Überraschung. „Ich habe noch nicht viel Schnelligkeit trainiert, damit beginnen wir nun erst.“ Sein Saisonziel bleibe es dann, an der EM in Berlin eine Medaille zu gewinnen. Mit einem Schmunzeln fügte er an: „Ich wollte eigentlich, dass der Schweizer Rekord in Basel bleibt. Die Stimmung ist aber so gut hier, da konnte ich nicht anders als schnell sein. Danke Bern!“

Die Schweiz verfügt seit diesem Jahr wieder über einen Hürdensprinter, der mit der internationalen Konkurrenz mithalten kann. Jason Joseph (LC Therwil) bewies mit seinem Sieg über 110 m Hürden einmal mehr, welch grosses Talent in ihm schlummert. Der Baselbieter kämpfte sich auf den letzten Metern an seinen letzten Konkurrenten vorbei und zu einer persönlichen Bestzeit von 13,46 Sekunden. Damit stellte er einen U23-Schweizer-Rekord auf. Zum Schweizer Rekord der Aktiven von Andreas Kundert fehlen dem Baselbieter nun noch fünf Hundertstelsekunden.

„Ich habe eine riesige Freude“, strahlte Joseph nach seinem Sieg. „Buah, diese Zeit, die ist unglaublich. Ein bisschen Zeit habe ich bei Hürde vier noch liegen gelassen.“

Das Postergirl des Citius-Meetings, Mujinga Kambundji, enttäuschte ihre zahlreich anwesenden Fans nicht. Vom Start weg war die Berner Lokalmatadorin über 100 m ganz vorne dabei. Auf den letzten Metern rang sie auch noch ihre ärgste Konkurrentin, die Bulgarin Ivet Lalova-Collio, die 100-m-Europameisterin von 2012, nieder. Mit 11,23 Sekunden blieb Kambundji 0,07 Sekunden über ihrer Saisonbestleistung.

Am Vorabend ihres 26. Geburtstags war Kambundji vor allem eines: erleichtert. „Es waren so viele Leute meinetwegen hier, ich war wirklich sehr nervös. Ich bin froh, dass es mir so gut gelaufen ist.“

Bild: CITIUS Bern / Ulf Schiller
Quelle: Swiss Athletics