Bestellübersicht

Zurzeit befinden sich noch keine Produkte in Ihrem Warenkorb.

Ein Schweizer Rekord zum Saisonende

Decastar Talence

winforce_ruckstuhl
Die Siebenkämpferin Géraldine Ruckstuhl (STV Altbüron) startete in Talence (FRA) zu ihrem letzten Mehrkampf der Saison. Erfolgreicher hätte sie nicht sein können, stellte sie mit 6391 Punkten doch einen Schweizer Rekord auf.

Nachdem Géraldine Ruckstuhls Start in die Mehrkampf-Saison ein Ärgernis war (sie musste im Mai in Götzis verletzungsbedingt aufgeben), befindet sie sich nur vier Monate später am anderen Ende der Gefühlsskala. Denn die Innerschweizerin kann über einen Schweizer Rekord jubeln. Die alte Bestmarke, die sie selbst hielt, konnte sie von 6357 auf 6391 Zähler verbessern.

Der abschliessende 800-m-Lauf hatte es in sich. Ruckstuhl wusste, dass sie ungefähr 2:16 Minuten würde laufen müssen. Als sie im Feld laufend nach einer Runde realisierte, dass man etwas zu langsam unterwegs war, ergriff sie die Initiative und machte gleich mehrere Positionen gut. Obwohl ihr Vorgehen zu diesem Zeitpunkt gar forsch war, konnte sie den Druck bis ins Ziel aufrecht halten und finishte in 2:13,98 Minuten. Völlig ausgepumpt durfte sie die freudige Nachricht vom Schweizer Rekord entgegennehmen.

Den 800 m waren erfolgreiche zwei Tage vorangegangen. Überragend war die 20-Jährige im Hochsprung aufgetreten, wo sie ihre persönliche Bestleistung um zwei Zentimeter auf 1,83 m steigerte. In sämtlichen restlichen Disziplinen fehlte zum Hausrekord jeweils nur wenig. Damit überzeugte Ruckstuhl vor allem mit grosser Leistungskonstanz über den gesamten Mehrkampf hinweg.

Über die Resultate in den Einzeldisziplinen ist Ruckstuhl mit sich nicht vollumfänglich im Reinen. „Ich wusste, dass meine Form zum Saisonende hin immer besser werden würde. Darum dachte ich, es wäre da und dort noch etwas mehr möglich gewesen“, sagte sie. „Es ist halt etwas schade, dass ich Anfang Saison verletzt war, ich bei den EM in Berlin noch nicht ganz bereit war und die Form deshalb etwas spät kam.“

Gleichwohl betont sie aber: „Ich bin sehr zufrieden, dass die Saison dennoch ein gutes Ende nahm und ich mit einem Schweizer Rekord abschliessen konnte. Ich bin meinen Trainern, allen Fans im Stadion und vor dem Livestream und auch den Volunteers wirklich dankbar, dass man uns so ein tolles Meeting beschert hat. Die Stimmung war zum Abschluss einzigartig, auch wegen dem Weltrekord von Kevin Mayer.“

Ruckstuhl sprach damit gleich auch die herausragende Leistung des Meetings an. Bei den Männern gelang dem Franzosen Mayer im Zehnkampf mit 9126 Punkten ein Weltrekord. Er nahm Ashton Eaton (USA) die Rekordmarke ab, welche seit 2015 bei 9045 Zählern Bestand hatte.

Quelle: Swiss Athletics
Bild: Hugo Rey / www.reygrafik.ch