Bestellübersicht

Zurzeit befinden sich noch keine Produkte in Ihrem Warenkorb.

Ramon Betschart mit historischem WM-Silber

Junioren-WM Ringen

winforce_betschart.JPEG
Ramon Betschart hat im slowakischen Trnava Schweizer Ringersportgeschichte geschrieben. Der Kriessner Greco-Spezialist (bis 87 kg) gewann an den Junioren-Weltmeisterschaften Silber und tritt damit in die Fussstapfen seines Trainers und Onkels Hugo Dietsche. Der Cheftrainer der Ringerstaffel Kriessern hatte 1984 an den Olympischen Spielen in Los Angeles letztmals eine globale Greco-Medaille (Bronze) für Swiss Wrestling errungen.

Betschart seinerseits hatte sein Potenzial mit einem 5. Rang an der Junioren-EM angedeutet. An den Welttitelkämpfen in der gleichen Alterskategorie entschied er seine ersten drei Kämpfe (den Viertel- und Halbfinal nach einem Rückstand) für sich und qualifizierte sich mit einem 5:3 für den Final. Im Kampf um den WM-Titel unterlag der Schweizer erst dem Asienmeister Mohammadhadi Saravi aus dem Iran mit 0:5.

"Schon bei der Auslosung und bei der Abwaage hatte ich ein sehr gutes Gefühl. Ich wusste, dass alles möglich ist und ich meine Gegner besiegen kann. So hat es bis in den Final dann auch geklappt", freute sich Ramon Betschart über seinen bislang grössten Erfolg.

Für den Vize-Weltmeister und seine Greco-Teamkollegen Damian von Euw (7./97 kg) und Dimitar Sandov (16./55 kg) geht es im Herbst weiter mit der Swiss Wrestling WINFORCE League, in der Betschart mit der RSK den dritten Mannschaftstitel in Serie anstrebt.