Bestellübersicht

Zurzeit befinden sich noch keine Produkte in Ihrem Warenkorb.

Ruckstuhl und Joseph beste Schweizer Nachwuchs­athleten

Nachwuchs-Preis der Sporthilfe

winforce_ruckstuhl_géraldine_magglingen
Bereits zum 37. Mal hat die Stiftung Schweizer Sporthilfe den Nachwuchs-Preis für die Nachwuchsathletin, den Nachwuchsathleten und das Nachwuchsteam des Jahres vergeben. Für ihre Leistungen erhielten die Siebenkämpferin Géraldine Ruckstuhl und der Hürdenläufer Jason Joseph die begehrte Auszeichnung.

Die Verleihung des Nachwuchs-Preises 2017 fand am Freitag auf dem Landgut Bocken im Beisein von rund 150 geladenen Gästen statt. Die Stiftung Schweizer Sporthilfe ehrt seit 37 Jahren die erfolgreichsten Nachwuchstalente in drei Kategorien. Gewählt werden die Preisträger durch Vertreter von 25 Schweizer Sportredaktionen, einer Fachjury sowie der Öffentlichkeit via Online-Voting.

Jährlich investiert die Stiftung im Rahmen der bedeutendsten Auszeichnung im Schweizer Nachwuchssport insgesamt 55’000 Franken in die Förderung leistungsorientierter Sporttalente: Die Siegerin und der Sieger in den Einzelkategorien erhalten ein Preisgeld von 12‘000 Franken, das Team ein Preisgeld von 15‘000 Franken. Darüber hinaus kriegen alle 8 nominierten Einzelathletinnen und -athleten je 2000 Franken als Anerkennung für ihre Leistungen. Ausserdem dürfen die beiden Preisträger in den Einzelkategorien einen exklusiv für den Nachwuchs-Preis designten Sieger-Ring von Furrer-Jacot mit persönlicher Gravur im Wert von rund 7500 Franken entgegennehmen.

5 Einzelathletinnen und 5 Einzelathleten sowie drei Teams buhlten um die Gunst von Jury und Publikum. Siebenkämpferin Géraldine Ruckstuhl (STV Altbüron) und Hürdenläufer Jason Joseph (LC Therwil) entschieden die Wahl für sich. Damit ging erstmalig in der Geschichte des Sporthilfe Nachwuchs-Preis die Auszeichnung an zwei Leichtathleten. Die letzten Leichtathletinnen, die den Nachwuchspreis gewannen, waren 2015 Caroline Agnou und 2012 Noemi Zbären.

Die 20-jährige Géraldine Ruckstuhl aus Altbüron LU holte sich im vergangenen Jahr an der U20-Europameisterschaft in Grosseto souverän die Silbermedaille. Zusätzlich zu diesem Erfolg stellte sie diverse Schweizer Rekorde auf. Die Leichtathletin beendete das Jahr 2017 auf dem 2. Platz der U20-Jahresweltbestenliste im Siebenkampf.

Einen U20-Schweizer Rekord stellte 2017 auch der 19-jährige Jason Joseph auf. Die 110 m Hürden meisterte er in 13,25 Sekunden. Der Baselbieter lief an der U20-EM und der U20-SM aufs Siegertreppchen. Auch der Hürdenläufer war 2017 in der Weltbestenliste seiner Altersklasse im 2. Rang klassiert.
Den Preis «Nachwuchsteam 2017» durften Dominic Condrau, Linus Copes, Andrin Gulich und Valentin Huehn des Ruderteams entgegennehmen. Im Doppelvierer gewannen die vier Ruderer im letzten Jahr sowohl die Junioren-Weltmeisterschaften als auch die Junioren-Europameisterschaften.

Dem von Paddy Kälin moderierten Event wohnten rund 150 geladene Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft bei, unter ihnen Jenny Perret, Gilles Roulin, Patrizia Kummer, Julie Zogg, Sina Candrian, Claudio Pätz, Caroline Agnou, Nina Betschart, Jeannine Gmelin und Martina van Berkel. Olympiasieger Nicola Spirig und Ramon Zenhäusern sowie der Headcoach des Eishockey-Frauen-Nationalteams, Daniela Diaz, ehrten Preisträger und Nominierte in ihren Ansprachen.

Quelle: Sporthilfe